Gutsverwalter-Milchseifen

Wir lieben. Milchseifen.  Sie auch?

Und – ob aus Ziegen-, Schaf-, Büffel-, Stuten-, Esel- oder Kamelmilch – egal, wir haben sie alle!

Bei Milchseifen wird das Wasser der Seifenlauge durch pflegende Milch ersetzt. Diese Seifen haben eines besonders, cremigen Schaum und sorgen für ein glattes, weiches Hautgefühl.

Kuhmilch mach Seifen spürbar rückfettender, wir nutzen Sahnequark und Joghurt für die Heißverseifung, setzen diese aber seltener ein. Schafmilch verursacht wegen des geringeren Caseingehaltes seltener Allergien und ist daher ein beliebter Seifenzusatz. Ziegenmilch spendet der Haut Feuchtigkeit und wirkt beruhigend. Büffelmilch wird ähnlich gut wie Ziegenmilch von Kuhmilchallergikern vertragen.  Stutenmilch enthält viele Immunglobuline und wirkt antibakteriell, ist der menschlichen Muttermilch ähnlich und enthält doppelt soviel Vitamin B 7 und ca. 8 x soviel Vitamin C wie Kuhmilch. Kamelmilch besitzt in etwa 5 mal soviel Vitamin C wie Kuhmilch und enthält antibakteriell wirkende Enzyme – wir beziehen diese von einem Gestüt aus vergleichsweise nahen 600 km Entfernung. Eselsmilch – früher Ersatzmilch erster Wahl für mütter- und ammenlose Säuglinge –  soll 60 x mehr Vitamin C als Kuhmilch besitzen. Jeder kennt die Legenden um die ägyptischen Schönheiten Kleopatra und Nofretete, die beide in Eselsmilch badeten. Viele der enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Proteinen besitzen antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, was sie von der Wirkung her wie ein Jungbrunnen erscheinen lässt. 

Übrigens enthalten auch unsere Badepralinen und Badeschokoladen Milch. Joghurt- und Buttermilchpulver von der Kuh. Sprühgetrocknet von Schaf, Ziege und Kamel. Allerdings sind nicht alle Sorten das gesamte Jahr über erhältlich, vor Muttertag und in der Adventszeit bemühen wir uns, eine ausreichende Anzahl für Sie bereitzuhalten.